Montag, 20. Februar 2012

Alaaf - Helau - vorbei

Endlich ist es geschafft, Karneval ist wieder vorbei (für mich zumindest, mancherorts wird ja auch der Veilchendienstag noch gefeiert)...

Ich hab's damit ja nicht so, viele sehen Karneval als Rechtfertigung, sich zu besaufen und danebenzubenehmen, das muss ich nicht haben. Wenn ich mich betrinken will, brauche ich mich dafür nicht albern zu verkleiden, ich kann das auch so...

Mein Karnevalswochenende war deswegen eher arbeitsam, ich war nur bei einer Feier, und habe die restlichen Tage mehr oder weniger damit verbracht, mich um verunfallte Jecken zu kümmern. Die haben es ja leider des Öfteren nicht so so sehr damit, ihre Grenzen zu kennen, so dass sich andere um sie kümmern müssen. Bei mir war das normalerweise so, dass man Freunde hatte, die sich darum gekümmert haben, wenn man selbst über die Stränge schlug, haben sie daran erinnert, dass es an der Zeit wäre, auf Cola umzusteigen, und wenn es dazu schon zu spät war, die Haare aus der Kloschüssel gehalten, ein Taxi geholt und die Betrunkene nach Hause gebracht.

Inzwischen habe ich den Eindruck, die Mädels (und Jungs) können saufen, aber nicht mit den Konsequenzen leben. Will das Gemisch aus Bier, Erdbeersekt und wasauchimmer wieder ans Tageslicht, scheint das das Zeichen zu sein, dass es an der Zeit für einen hysterischen Anfall der Betrunkenen samt sämtlicher Freundinnen ist, inklusive der Ankündigung, alsbald sterben zu müssen. Dummerweise lernen sie aber nicht draus. Bei nächster Gelegenheit sind es dieselben zu kurz und kalt gekleideten, dafür zu stark geschminkten 15-jährigen, die "gar nicht so viel" getrunken haben, sich die Seele aus dem Leib reihern und dabei laut hysterisch kreischend und nach Mami weinend verenden. Meine Güte, ich müsste schon mehrfach gestorben sein...

Allerdings habe ich in dieser Session festgestellt, dass Sitzungskarneval und Straßenkarneval zwei völlig unterschiedliche paar Schuhe sind. Sitzungskarneval ist bei weitem nicht so asi wie Straßenkarneval, und eigentlich sogar ganz lustig - im Fernsehen kann ich dem aber auch schon wieder nichts abgewinnen. Da macht es aber auch wirklich mehr das Gemeinschaftserlebnis aus.

Die Karnevalsparty, auf der ich war, wäre wohl auch ohne Kostüm gut gewesen ;) Dort haben "The Big Easy" gespielt, eine wirklich gute Coverband, das Essen war toll, und die Leute, die dort waren, waren einfach genau die richtigen.

Nun gut, für diese Saison ist es wieder mal überstanden, in 185 Tagen ist Schützenfest. Und darauf freu ich mich :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen