Mittwoch, 22. Februar 2012

Fastenzeit

Maren Beßler  / pixelio.de
Mit dem heutigen Aschermittwoch endet ja der Karneval, den ich für mich bereits am Montagabend für beendet erklärt habe. Und auch wenn ich Karneval nicht mag, werde ich die nächsten 40 Tage bis Ostern fasten. Ich habe den ganzen Tag überlegt, was ich wohl fasten könnte, denn es soll ja schon ein Verzicht sein.


Auf Alkohol zu verzichten wäre nicht das Problem, ich habe übers Jahr gesehen auch sonst immer mal Phasen, wo ich sieben Wochen oder länger keinen Alkohol trinke, ein richtiger Verzicht wäre das nicht. Aber nachdem ich mitten in der Fastenzeit Geburtstag habe und den auch feiern werde, fällt das außerdem aus.


Meine Kollegen werden auf Zigaretten verzichten. Guter Anlass eigentlich, aber das ist es noch nicht. Irgendwann werd ich das wohl auch schaffen, aber wenn ich dann 40 Tage dabeibleiben kann, kann ich's auch ganz lassen.


Dann wäre da noch der traditionelle Weg: Auf Fleisch verzichten. Ginge auch. Da ich im Moment aber nicht für mich koche, sondern primär bekocht werde, ist das auch blöd. Ich möchte den Bekochenden nicht zumuten, für mich extra zu kochen. Auf Zucker zu verzichten (macht eine andere Kollegin von mir) würde bedeuten, auch auf Kaffee zu verzichten. Geht gar nicht.


Trotzdem bin ich letzten Endes auf gleich mehrere Dinge gekommen, auf die ich in den nächsten 40 Tagen verzichten will:


Süßkram, Kuchen, Chips und Cola - kann ich mir nur schwer verkneifen, vor allem letztere. Da ich aber grundsätzlich weder Cola Light noch Zero trinke, gibts eben gar keine. Limo mag ich eh nicht unbedingt, also die nächste Zeit Wasser, Tee und Apfelschorle... Das mit dem Süßkram wird dann schon echt schwierig, zumal bei meinem Kollegen immer so leckere Nougat-Schokolade rumsteht... Dafür steht aber auch schon der Kuchen für den Ostersonntag fest: Es gibt keine bessere Kombination als Schokolade, Kirschen und Käsekuchen zusammen. Also gibt es am Ostersonntag Oreo-Kirsch-Käsekuchen mit Schokoboden. Ich freu mich jetzt schon mal :)


Susannehs  / pixelio.de

Ich will mir die zweite warme Mahlzeit verkneifen. Die gibt es bei mir oft. Mittags als Rest vom Vorabend, abends dann was neues. Und den Rest davon wieder am nächsten Mittag. Oder so. Jedenfalls esse ich viel zu oft "richtige" Mahlzeiten. Auf die meisten davon kann man locker verzichten. Oder sie zumindest durch was weniger gehaltvolles ersetzen.

Jeanette Dobrindt  / pixelio.de

Als Drittes will ich auf Fast Food verzichten. Mäces und Burger King müssen also auch in nächster Zeit auf mich verzichten, den Büro-Pizzamann, und den Brötchendienst zähle ich jetzt auch mal dazu. Nicht, dass ich da in letzter Zeit oft gewesen wäre (im letzten Monat hab ich ein Mal beim indischen Pizza-Mexiko-Chinesen bestellt und war am Montag bei Mäces...), aber weiter drauf zu verzichten schadet ja auch nicht...

Marcel Klinger  / pixelio.de


Und zu Guter letzt: Shopping. Tut mir leid für H&M, Promod, dm und so weiter, aber die werden die nächste Zeit kein Geld von mir bekommen (bis auf den täglichen Bedarf - also Zahncreme, Duschgel und so - natürlich). Mein Kleiderschrank ist voll, ich habe mehr als genug Klamotten, Schuhe und Handtaschen. In jeder meiner Handtaschen liegt mindestens (!) eine Tube Handcreme, zusätzlich noch diverse verschiedene Sorten in meinem Bad (spontan fallen mir schon mal drei ein: Apfel-Zimt, Erdbeer-Sahne und Vanilla Cookie-Duft), die Lippenpflegeprodukte dürften zusammengesammelt auch in etwa zehn verschiedene sein, und ich habe etwa 20 verschiedene Nagellackfarben, mache sogar doppelt (hat jemand Interesse?) - von Duschgelproben, Make Up usw. gar nicht angefangen. Ich sollte also die nächsten 40 Tage gut über die Runden kommen, ohne etwas neues zu kaufen. Es macht halt Spaß, irgendwo was zu sehen und mitzunehmen. Und genau darauf werde ich dann künftig verzichten.


Dennis Schenk/pixelio.de
Ich bin also dann mal gespannt, wie die nächsten vierzig Tage so werden... Mein ursprünglicher Plan ist leider nicht aufgegangen. Ich wollte ursprünglich Job-Fasten, nur war mein Chef davon nicht begeistert ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen