Sonntag, 11. März 2012

gelesen: Season [neu]

Ich bin ja bekennendes Zeitschriften-Opfer, wobei die die Liste der regelmäßig gekauften Zeitungen eher kurz ausnimmt. Neben Lecker und Jamie (die ja auch meinem ausgeprägten Koch-/Backwahn zu verdanken sind, und die ich künftig auch nicht mehr am Kiosk erstehen muss) hab ich eigentlich nur neon (im Abo) und ab und zu mal eine Cosmopolitan. Geo und ihre Ableger sowie P.M. leihe ich mir zusätzlich gerne mal in der Bibliothek aus. Alle anderen kommen nur dann dran, wenn sie im Flieger kostenlos rumliegen oder ich Lesefutter für längere Fahrten vergessen habe.

Naja, also wie dem auch sei, beim Lesen von Jamie ist mir eine Werbung für ein neues Magazin ins Auge gefallen: SEASON.
Season-Cover 02/2012 (Bild: Gruner + Jahr)

SEASON ist ein neues Frauenmagazin aus dem Haus Gruner + Jahr, das ab sofort zweimonatlich, zunächst für 2€, später für 3,50€ zu haben ist. Das sagt der Verlag:
SEASON richtet sich an Leserinnen zwischen 29 und 49 Jahren mit einem hohen Qualitätsanspruch und Interesse an Trends, die sich lohnen. Die Leserin von SEASON hat wenig Zeit und konzentriert sich deshalb gern auf das Wesentliche, kauft sehr bewusst ein und trifft bewusste Entscheidungen. Mit einem durchgängig saisonalen Bezug weiß SEASON, was für die Frau gerade jetzt wichtig ist und liefert ihr passend zur Jahreszeit leicht umsetzbare Anregungen für den Alltag – das spart Zeit und Nerven. Dabei deckt SEASON alle Themenbereiche ab, die Frauen interessieren: Menschen, Mode, Schönheit, Wohnen, Kochen, Gesundheit, Geld, Job und Reise.
Gestern am Bahnhof hatte ich dann genug Zeit (und keine alternative Lektüre), mich im Zeitschriftenladen mal danach umzusehen. Auf den ersten Blick unterscheidet sich SEASON schon dahingehend von anderen Frauenzeitschriften, weil es außen wie innen viel aufgeräumter wirkt. Die Gestaltung ist klar, übersichtlich, strukturiert, auf weißen Seiten. Im Gegensatz zu den Hochglanzmagazinen erscheint SEASON auf mattem Papier, fühlt sich griffig an und lässt sich gut blättern - "handfest" würde Oma sagen.


Naja, es ist eine Frauenzeitschrift, deswegen fangen wir erst mal mit vier Doppelseiten Werbung an, bevor wir zum Inhaltsverzeichnis kommen. Das Inhaltsverzeichnis gibt einen Überblick über die Aufteilung:
Die erste Rubrik heißt "Schön zu haben", stellt schönes und mehr oder weniger nützliches aus den Bereichen Mode, Kosmetik, Deko und Essen vor, das meiste davon zu akzeptablen Preisen. Die Cosmo stellt ja gerne mal Kleider von Dior oder Schmuckstücke von Cartier für 3000€ vor - die gibt es hier nicht.
In der Rubrik "Menschen" finden sich Reportagen und Lebensberatung.
Der Hauptteil heißt "In Season" und beschäftigt sich mit dem, was in den nächsten beiden Monaten ansteht: Der Frühlingsbeginn und Ostern. Dazu gibt es passende Kleidungs- und Kosmetiktips für das Frühjahr, es geht um Fahrräder, Heuschnupfen, Rezepte für den Osterbrunch und den unvermeidlichen Frühjahrsputz... (Ist halt ne Frauenzeitschrift, ne? ;) ).
Schwerpunktthema dieser Ausgabe ist "Farbe". Gefällt mir persönlich sehr gut, auch die Reportagen und Infoteile dazu, wie man Farben in Mode, Kosmetik und an der Wand gut kombinieren kann.

Charmant finde ich, dass die Internetseite season.de gleichzeitig der Online-Shop zur Zeitschrift ist. Jedes Produkt, das im Heft vorgestellt wird, ist über die Seite direkt zu bestellen. Und "jedes" heißt in dem Fall auch wirklich "jedes": den Kühlschrank, die Kleider, die Kosmetikprodukte, aber ebenso die Kräuter aus dem Rezepteteil. Die Seitenzahlen fungieren dabei als Links. Ein Produkt, das beispielsweise auf Seite 32 abgebildet ist, kann man unter dem Link http://www.season.de/32/ wiederfinden. Wenn man sich die Seite nicht gemerkt hat, kann man in den entsprechenden Kategorien, nach Themen oder Produktnamen suchen. Von season.de wird man dann auf den Onlineshop eines Anbieters weitergeleitet. Noch charmanter wäre natürlich, einen Warenkorb zusammenstellen und alles auf einmal bestellen zu können, aber das wäre wohl ein bisschen zu viel verlangt...

Im Großen und Ganzen ist auch SEASON halt eine weitere Frauenzeitschrift. Aber tatsächlich "anders" als die anderen. Aufgeräumt, übersichtlich, nicht überfrachtet, und nach den ersten vier Seiten Werbung hielt sich der Rest in Grenzen. Die vorgestellten Produkte sind preislich weitestgehend akzeptabel, und nutzbar bzw. alltagstauglich - natürlich ist auch mal das ein oder andere Paar Schuhe für 700€ oder ein Rock für 800€ dabei, aber die Modestrecken bestehen nicht hauptsächlich daraus. Die Reportagen und Berichte sind interessant und gut recherchiert, die Fotos und die optische Gestaltung sind ansprechend. Highlight ist, dass man wirklich jedes Produkt aus dem Heft auch auf der Internetseite findet und so nicht lange suchen muss, falls man wirklich etwas haben will. Für 2€ alle zwei Monate mehr als in Ordnung, bleibt abzuwarten, wie sich die Zeitschrift weiter entwickelt. Ich bin gespannt...

Via issuu kann man schon mal einen Blick in die aktuelle Ausgabe werfen:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen