Mittwoch, 18. April 2012

Lieblinks... Apps

Es ist mal wieder Zeit, ein paar Lieblinks und Apfelsachen hier zu posten, hab ich ja schon lang nicht mehr. Und in der Zwischenzeit hab ich ein paar tolle Sachen entdeckt, die fast alle auch systemübergreifend funktionieren.


Als erstes F.lux: Die kostenlose App F.lux passt die Farbtemperaturen des Displays der Tageszeit an. Die App ermittelt an Hand des Standortes den aktuellen Sonnenstand und passt die Farbtemperatur des Displays daran an, ändert aber nicht dessen Helligkeit. Ich empfinde es als sehr angenehm, wenn das Display abends nicht mehr grellweiß, sondern gelblicher ist. Für Arbeiten mit Farben oder Grafikprogrammen kann man das Programm ausschalten.

F.lux gibt es kostenlos für Mac OS X, Windows und Linux.


Mediathek: Ebenfalls eine kostenlose App für den Mac, mit der man Sendungen vieler öffentlich-rechlicher Sender in Deutschland und der Schweiz suchen, sehen und auf dem Rechner speichern kann. Außerdem gibt es die Möglichkeit, Sendungen und Kanäle zu abonnieren, um keine Sendungen zu verpassen. Da gerade das ZDF dazu neigt, seine wirklich guten Sendungen (wie z.B. Roche und Böhmermann /Werbungoff) in den Spartenkanälen zu unmöglichen Uhrzeiten zu senden, kann das ganz hilfreich sein.
Mediathek ist nur für Mac OS X erhältlich.




Read it Later ist furchtbar praktisch, weil man Dinge, die man interessant findet, aber gerade nicht lesen kann oder will, einfach zwischenspeichern und später lesen kann. Das funktioniert nicht nur aus Artikeln, die man im Browser liest, sondern auch mit über 250 Apps (z.B. Flipboard, Google Reader, Twitter und verschiedene Newsreader), die Links bei Read it Later hinterlegen können. Die gespeicherten Listen können zwischen allen Geräten, auf denen Read it Later genutzt wird, synchronisiert und jederzeit gelesen werden.
Read it Later ist eine Web-Anwendung. Es gibt außerdem Apps für Safari, iOS-Geräte, Android und Bookmarklets für alle anderen Browser.



Evernote hat ähnlichen Tollheitsgrad wie Read it Later: Als Universal-Notizbuch kann man auf allen möglichen Geräten Notizbücher und Text-, Bild oder Sprachnotizen anlegen, synchronisieren, mit Tags versehen und bearbeiten. So lässt sich nach Notizen suchen oder die Notizen selbst durchsuchen.
Evernote funktioniert mit fast allen Computern und mobilen Geräten und ist bis zu einem monatlichen Upload-Volumen von 250 MB kostenfrei. Es gibt außerdem einige ergänzende Apps zur Kontaktverwaltung, für Essen oder zum Lernen.


Flipboard ist eine Social Reading App. Neben den Twitter, Facebook, Instagram, tumblr und flickr-Feeds kann man auch seine RSS-Abonnements (z.B. über Google Reader) verfolgen, aber auch Nachrichten vieler (zumeist noch englischsprachiger) Medien lesen, wie z.B. AlJazeera, NBC, BBC, National Geographic, Marie Claire, Rollings Stone usw... Die gelesenen Nachrichten können markiert und über iPhone und iPad synchronisiert werden.

Flipboard ist kostenlos im AppStore erhältlich.




Als Trio sind Read it Later, Evernote und Flipboard zusammen einfach unschlagbar praktisch zum Verwalten von Notizsammlungen (in meinem Fall viele Bastelanleitungen und Rezepte aus dem Feedreader) und für Projekte (Quellen, Erinnerungen, ToDo-Listen etc.). Wer sich mal mit dem GTD-Konzept auseinandergesetzt hat und die drei noch nicht kennt, für den wirds höchste Zeit.

Last but not least hab ich noch ein Web-Helferlein für Euch: ifttt - "If this then that" (also “Wenn dies, dann das”) Mit ifttt kann man zig verschiedene Webdienste und Aufgaben fast beliebig miteinander kombinieren. Das Prinzip ist dabei ganz einfach: “Wenn dies, dann das” - wie der Name schon sagt. Man legt einen "Trigger" fest, aus dem eine "Action" resultiert, fertig ist die Task (Aufgabe). Ich nutze es zum Beispiel, um zum Jahreswechsel automatisch den "Frohes Neues Jahr"-Post bei Facebook abzusetzen, Blogposts automatisch zu Facebook und Twitter weiterzuleiten und Fotos in der Dropbox zu speichern, wenn mich jemand bei Facebook auf einem Bild markiert. Leider funktionieren Postings zu Google+ nicht. Das liegt aber an Google :(
Trotzdem gibt es noch ungefähr eine Milliarde weiterer Kombinationsmöglichkeiten. Netterweise haben sich die Leute von ifttt die Mühe gemacht, die sinnvollsten schon mal zu Rezepten zusammenzustellen, damit man nicht ewig in der Kreativitätskiste kramen muss.

Gibt es irgendwelche tollen Apps, die Ihr kennt, ich aber noch nicht? Hab Ihr sinnvolle Tasks für ifttt? Dann immer her damit :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen