Sonntag, 29. Juli 2012

*Wochenrückblick*


Diese Woche war es wieder ziemlich ruhig hier, und das wird auch in der nächsten noch so sein. Ich hab auf der Arbeit ne Urlaubsvertretung und unverhofft mehr damit zu tun als geplant war.

Gesehen die Eröffnung der olympischen Spiele in London. Fand ich wirklich beeindruckend. Batman Begins.

Gehört I Follow Rivers in der Version von Triggerfinger - wirklich schön, eines zum spontan mitsingen und -pfeifen. Könnte daran liegen, dass sie genau so entstanden ist: Die Band war zu Besuch bei einem niederländischen Radiosender und hat I Follow Rivers mit Gitarren, Kaffeetassen, Gläsern, Messern und Drumbeat über's iPhone neu interpretiert. Inzwischen gibts das Ganze aber auch als offizielle Veröffentlichung.

Gelesen naja, angefangen: "Bullen und Schweine" von Josef Kelnberger. Aber irgendwie will es nicht so richtig vorangehen...

Getan einen neuen Anlauf im Fitnessstudio gestartet. Hoffen wir, dass es diesmal klappt :) Und mal jemandem die Meinung gesagt. Das war so was von befreiend!

Gegessen außergewöhnlich viel Salat


Getrunken zu wenig für die Temperaturen...

Gedacht bzw. mich gefragt, wie dumm Menschen eigentlich sein können...

Gefreut über einen schönen Abend an einem schönen See im Ruhrgebiet

Geärgert darüber, dass ich mit dem Umzug jetzt noch einen Monat länger warten muss. Ich hasse es eigentlich, das Unvermögen anderer ausbaden zu müssen. Aber in dem Fall siegte dann auch noch der Opportunismus.

Gewünscht gefühlt die komplette Kollektion von mint & berry. Vielleicht wird es zumindest eine Jacke. Man muss ja klein anfangen ;)
Und dass das Theater mit meiner Wohnung endlich ein Ende findet. Langsam hab ich echt die Nase voll, zwischen Umzugs- und Möbelkartons zu wohnen...

Gekauft neue Badmöbel bei Tchibo und einen Kleiderschrank. Damit bin ich möbelmäßig komplett. Es fehlen noch ein paar Kleinigkeiten, Toaster, Wasserkocher Putzkram und so, aber dann hab ich auch wirklich wieder meinen Hausstand komplett.

Geklickt Wolkenbilder online zeichnen bei kloudz. Falls man mal Langeweile hat, kann man dort Bilder in Wolken nachzeichnen... Eigentlich war ich auf der Suche nach einer Anleitung für Wolkenpinsel in Photoshop (die hab ich aber auch gefunden).

Gestaunt dass ich das verpassen konnte: Bis vor kurzem wusste ich tatsächlich noch nicht, dass "Batman Begins" der Vorgängerfilm zu "The Dark Knight" und damit der Beginn der Batman-Trilogie ist. Ich hab mich nur bei der Ankündigung von "The Dark Knight Rises" immer gewundert, dass die vom Ende der Trilogie sprechen. "Batman Begins" hatte ich bis dato auch noch nicht gesehen....




Sonntag, 22. Juli 2012

*Wochenrückblick*


Gehört Truly, Madly, Deeply von Savage Garden. Hat mich ganz schwer an meine Klassenfahrt in der 9. nach Schiermonnikoog erinnert. Da haben geschätzt 10 15-jährige neben nem CD-Player gehockt und den Liedtext abgehört und aufgeschrieben... nein, damals war das noch nicht so mit "mal eben ins Internet" - zu Hause hatte ich ne 56k-Leitung, die jedes Mal die Telefonleitung besetzte, wenn ich ins Internet wollte, und Smartphones gabs noch gar nicht. Ich hatte ja nicht mal 'n Handy - ja, ich hatte ne schwere Kindheit ;)

Ich muss dringend mal wieder meine CD's rauskramen und ein paar Sachen auf meinen iPod bringen... Von Savage Garden hatte ich damals sogar das komplette Album, To The Moon And Back war noch ein tolles Lied davon. Ach, und von Travis gabs diese tolle Akustikversion von Baby One More Time... Ich hör jetzt auf, das ist nen eigenen Blogpost wert :)


Getan Oreo-Käsekuchen gebacken (und gegessen natürlich :) )

Gegessen lecker: Rucola-Pfirsich-Salat mit Mozzarella und Parmaschinken. Einmal in Originalbesetzung und einmal mit gozitanischem Käse statt Mozzarella. Empfiehlt sich übrigens nicht, weil der würzige Schafs-/Ziegenkäse zu sehr in Konkurrenz mit dem Rucola und den Pfirsichen tritt. Außerdem musste ich bei der zweiten Portion feststellen, dass ich anscheinend eine Pfirsich-Allergie hab :(


Außerdem gabs noch Fisch in Dill-Hollandaise.


Getrunken Tee. Warmen Tee. Weil mir kalt war im Büro. Normal, ist ja Juli... -.-

Gedacht Es muss Winter sein. Die Cindys und Schakkelines tragen wieder Ugg-Kopien zur Jogginghose...

Gefreut darüber, dass ich Wellnesstester für monte mare sein darf. Ich darf einen Tag im monte mare meiner Wahl verbringen (der Entfernung wegen wird es Bedburg) und hinterher berichten, wie es war. Ich hoffe ja noch drauf, dass mein Kreislauf und Sauna mal lernen, miteinander auszukommen ;)

Geärgert dass der Handmixer mitten im Käsekuchenteigrühren kaputt gehen musste und dass die Jeans, die ich im Urlaub gekauft hab, nicht mehr passt. (Jetzt ist sie allerdings zu groß, deswegen hab ich mich auch nur ein bisschen geärgert ;) )

Gewünscht ne Putzfrau...

Gekauft das tollste Duschgel dieses Jahres: Palmolive Naturals Pomegranate Inspiring. Gesehen bei Frau Shopping, auf Grund der Lieblings-Obstdüfte-Kombination "Granatapfel und Mango" beim dm geschnuppert, und gleich mal zwei Flaschen (weil limitert!) mitgenommen. Außerdem eine Dose der Limited Edition von Nivea Soft (nur, weil die Dose so hübsch ist).

Tolles Schnäppchen für die bald-wieder-neue Wohnung: Bei habitat gabs im Schlussverkauf ein Badezimmer-Set (Toilettenbürstenhalter, Seifenspender, Zahnbürstenbecher und Seifenschale) für 10,62€ statt 25,00€. Bad ist damit also komplett. Fehle eigentlich nur noch der Kleiderschrank :)

Und für meine noch deutlich zu vergrößernde Gesellschaftsspielesammlung: Monopoly und Trivial Pursuit, kaum bespielt, zusammen für 10€

Geklickt diesen Artikel: Another Reason To Be Grossed Out By Burger King… Dass das nicht das appetitlichste Essen ist, was man in bei Mäces und Burger King so bekommt, war mir klar. Aber ab und zu wird einem das noch mal ziemlich deutlich bewusst...

Gestaunt aber im negativen Sinn über diese Widersinnigkeit: Bäcker, die übriggebliebenes Brot an die Tafeln verschenken, müssen dafür Umsatzsteuer abführen. Wenn sie's wegwerfen, nicht...



Mittwoch, 18. Juli 2012

gelesen: Antonio im Wunderland

Dank Lovelybooks habe ich letzte Woche mal wieder eine Buchbox bekommen. Das Prinzip hab ich hier schon einmal beschrieben. Diesmal war die Ausbeute nicht so riesig, aber es hat für drei Bücher gereicht: "Gomorrha
" von Roberto Saviano, außerdem "Maria, ihm schmeckt's nicht!
" und "Antonio im Wunderland
" von Jan Weiler. "Maria, ihm schmeckt's nicht" hatte ich schon als Hörbuch, und deswegen lediglich der Vollständigkeit halber aus dem Paket genommen. Dafür habe ich gleich mit "Antonio im Wunderland" angefangen.

Das sagt der Klappentext:
Der italienische Gastarbeiter Antonio Marcipane hat alles erreicht: Er besitzt ein Reihenendhaus, ein schönes Auto und vier Dutzend Krawatten. Seine Töchter haben deutsche Männer geheiratet, und jetzt wartet ein entspanntes Rentnerdasein auf ihn. Wenn da nicht noch ein unerfüllter Traum wäre: Amerika. Da muss er hin - und sein Schwiegersohn muss mit.
"Antonio im Wunderland" ist das zweite Buch von Jan Weiler über den italienischen Einwanderer Antonio Marcipane und seine Familie, der auch der Ich-Erzähler als dessen Schwiegersohn angehört. "Maria, ihm schmeckt's nicht" war eine Aneinanderreihung mehr oder weniger zusammengehöriger Kurzgeschichten, die zusammen einen kurzweiligen Rom ergaben. "Antonio im Wunderland" besteht aus nur einer, sich und die Figuren entwickelnden Handlung, nämlich der Reise von Neu-Rentner Antonio Marcipane samt Kumpel Benno Tiggelkamp und Schwiegersohn nach Amerika, genauer gesagt, New York. 

Aber "New York iste Amerika. Jeder kommt zuerste mal hier. Iste die Stadt fur Emigration." Also New York. Die Reise scheitert schon fast daran, dass Antonio und Benno auf den Einreisepapieren jede Frage, beginnend bei "Leiden Sie an einer ansteckenden Krankheit? Sind Sie körperlich oder geistig behindert? Betreiben Sie Missbrauch mit Drogen, oder sind Sie drogenabhängig?" bis hin zu "Waren oder sind Sie in Spionage-, Sabotage-, oder terroristische Aktivitäten verwickelt?" mit "Ja" beantworten und deswegen schon am Flughafen zum ersten Mal verhaftet werden. Ähnlich turbulent geht es auch während des fünftägigen Aufenthaltes weiter.

"Antonio im Wunderland" ist noch besser gelungen als der Vorgänger. Ich habe mehrfach laut gelacht, weil der Wortwitz und Erzählstil seit "Maria, ihm schmeckts nicht" noch besser und feiner geworden sind. Wer "Maria, ihm schmeckts nicht" mochte, wird "Antonio im Wunderland" lieben.

Schon wieder ★★★★★ :)

Taschenbuch (272 Seiten), Rowohlt Taschenbuch Verlag, September 2006 
ISBN: 349924263X
Taschenbuch 10,00 EUR*
Buch 16,90 EUR*
eBook 8,99 EUR*

Montag, 16. Juli 2012

gesehen: Snow White and the Huntsman

Snow White and The Huntsman - noch ein Schneewittchenfilm? Ja. Aber keiner in der üblichen Disney-alles ist rosa mit Blümchen-Manier...

Die Geschichte von Schneewittchen dürfte jeder kennen. Insofern gibt es, was die Handlung angeht, auch keine großen Überraschungen. Es gibt ein Schneewittchen, eine böse Stiefmutter, den Jäger und die sieben Zwerge. Die Stiefmutter ist irgendwann nicht mehr die schönste im ganzen Land, braucht dazu das Herz von Snow White, und beauftragt den Jäger damit, ihr das Herz des Mädchens zu bringen. Inszeniert in der düsteren Stimmung, die das Märchen (zumindest für mich) eigentlich trägt, sind auch die Zwerge weit weg von "Hey Ho". Feen sehen aus wie eine Mischung aus Gollum und Na’vi, und es regnet oder schneit eigentlich ständig. Einzig die Frage, wer nun dafür sorgt, dass Snow White wieder wach wird, ist eine kleine Überraschung.

Die böse Stiefmutter, besetzt mit Charlize Theron, ist wirklich, wirklich - wirklich! - böse, Charlize Theron bringt die Mischung aus Machtwillen, hysterischer Verlustangst und völligem Wahnsinn wirklich gut rüber und sieht dabei permanent grandios aus.

Snow White - ja, die heißt auch in der deutschen Fassung so - wird gespielt von Kristen Stewart. Trotzdem ist der Film gut. Kristen Stewart sieht nämlich aus, wie sie immer aussieht. Null Ausdruck, immer dasselbe Valium-Gesicht. Die Szene, in der sie als Schneewittchen, sorry, Snow White vom Apfel der bösen Königin dahingerafft wird, könnte man problemlos mit der übereinanderlegen, in der sie in "Twilight" fast am Vampirbiss stirbt. Der einzige Unterschied sind die Klamotten...

Insgesamt ein schöner Film, trotz Kristen Stewart (meine Güte, es hätte so viele bessere dafür gegeben: Jennifer Lawrence oder Ashley Greene zum Beispiel), und wegen Charlize Theron. Märchen sind eigentlich keine Kindergeschichten. Wer mal genau hinschaut, sieht das. Und in "Snow White and the Huntsman" ist das auch sehr gut umgesetzt. Der Film kommt gut mit den wenigen Dialogen aus, hat seine Stärken eindeutig in der sehr actionreichen Handlung.

Jedenfalls definitiv auf meiner DVD-kaufen-Liste.

zum letzten Mal schwach geworden (Vol. 4)

Heute kam dann endlich mal das Paket von Zalando an...

Drei Teile (zufällig alle von Vero Moda) waren drin, zwei dürfen bleiben, eins geht zurück. Eines der beiden bleibenden Teile: Meine neue Winterjacke. Zalando hatte sie schon im Sale (für 59,95€ statt 89,95€), und so wie's aussieht, brauch' ich die ja nächste Woche schon...
via
Auch bleiben darf dieses Shirt für 19,95€ statt 29,95€ (inzwischen sogar nur noch 14,95€). Das beige Tanktop, das ebenfalls dazugehört, steht zwar in der Produktbeschreibung, kann man aber auf den Bildern fast nicht erkennen. Beim Probetragen eben hab ich beides zusammen nicht so drapiert bekommen wir auf den Fotos. Gefällt mir trotzdem, bleibt deswegen auch.
via
Das Kleid geht zurück. Zum Einen ist es sehr viel brauner als es auf den Bildern aussieht, zum Anderen steht es mir so gar nicht. Statt June Butterfly (das ist der Name des Modells) bzw. shiny cobold (das ist die Farbvariante) gibts in dem Kleid mehr Pummelfee. Nee, danke... Aber ist ja auch nicht so als hätte ich nicht noch ein paar Kleider für gesellschaftliche Anlässe mit gehobenerem Kleideranspruch als Jeans und T-Shirts... ;)
via

Das war es für's erste mit meinen Shoppingeskapaden. Aller Frust (und alles verfügbare Geld ;) ) ist weggeshoppt, die Vorräte an Handtaschen, Schuhen und allem anderen wieder aufgefüllt. Drogerieartikel zählen natürlich nicht, aber über die werd ich nach wie vor nicht großartig berichten (außer im Wochenrückblick natürlich). Die nächsten größeren Einkäufe werden dann Farbe und Möbel für meine Wohnung sein (es sind übrigens nur noch zwei Wochen!).

Sonntag, 15. Juli 2012

*Wochenrückblick*

Gesehen die Kölner Lichter - leider nur im Fernsehen. Den ganzen Tag hat's geregnet, und als es zu spät war, noch hinzufahren und nen vernünftigen Platz zu bekommen, wurde es schön... Trotzdem: 13.07.2013 schon mal vormerken!

Gehört Of Monsters And Men - My Head Is an Animal

Gelesen Angefangen: Antonio im Wunderland von Jan Weiler. und das Jamie-Magazin Juli/August 2012. Sorry, aber das war ein Reinfall. Auf 122 Seiten nicht ein einziges nachkochenswertes Rezept...

Getan spontan wirklich leckere Cookies gebacken

Gegessen ein riesiges Schnitzel mit Pommes

Getrunken ungewöhnlich viel Tee für diese Jahreszeit

Gedacht "Scheint, als hätte ich ein Jamba-Sparabo auf Vollpfosten und A****l****r abgeschlossen. Wo kann ich das kündigen?!"

Gefreut über viele nette Komplimente, den wiedergefundenen Ring und meine neue Uhr

Geärgert über ein paar Vollpfosten. Aber die guten Sachen machen das ja immer wieder wett :)

Gewünscht aaaach... so viele Sachen beim Zalando-Klicken... Und ein Kindle, nachdem ich es jetzt auch mal in der Hand hatte...

Gekauft ne neue Uhr, Klamotten, Schuhe, Body Shop-Kram, 

Geklickt Diesen Artikel der ZEIT: "Aufschieben ist auch Arbeiten" - hab ich ja schon immer gesagt!

Gestaunt über dieses Video bei YouTube: Die Pharaonenshow Neuss - Okkulte Symbole Deutschlands ältester Stadt. Wer mal 30 Minuten Zeit hat, muss sich das mal zu Gemüte führen. So einen Blödsinn hab ich lang nicht mehr gesammelt gehört. Ich hab sehr gelacht :)


schwach geworden Vol. 3

Während ich immer noch auf mein Paket von Zalando warte, sind die Schuhe, die ich ebenfalls noch bestellt hab, innerhalb von zwei Tagen angekommen...

mit Schleifchen sogar :)
Diese Woche noch bei Alice gesehen, musste ich dann gleich mal nachkaufen *sorry*... Schnell rüber zu chicchickclub.de, dort angemeldet, den Style-Check gemacht, und mich über die Vorschläge gefreut. Das Modell "Janet", echt Leder, 7 cm Absatz in pastellila war auch bei meinen Vorschlägen und durfte sich dann für 29,95€ abzüglich Begrüßungsrabatt (5,99€) direkt versandkostenfrei (für Hin- und evtl. erforderlichen Rückweg) auf den Weg zu mir machen.

Katalogbild



 Die Schühchen passen prima zum Hosenanzug und jedem Cocktailkleid, das ich besitze (eins in schwarz, eins in flieder), und trotz meiner breiten Füße passte die Größe 39 perfekt. Netterweise habe ich von ChicChickClub gleich zwei Begrüßungsgeschenke dazubekommen: Ein paar Ohrringe fand sich im Karton bei den Schuhen, und im Paket war noch eine hübsche Tasche aus hellbraunem Wildleder.



Warten wir also nach wie vor auf das Paket von Zalando, in dem u.a. ein weiteres Kleid sein soll, das zu den Schuhen passt. Das ist aber seit einer Woche im Start-Paketzentrum...

Samstag, 14. Juli 2012

schwach geworden Vol. 2,5 - eine neue Box...

Im März hatte ich mich ja von der Glossybox verabschiedet, aber bekanntermaßen bin ich ein leichtes Opfer für solchen Schnickschnack. Die Douglas Box of Beauty und die Wohlfühlbox von medpex habe ich bisher nur deswegen nicht bestellt, weil keine frei war, dasselbe gilt für die dm Lieblinge, da hab ich schlicht und ergreifend den Anmeldezeitpunkt verpasst.

Aber macht ja nix. Es gibt ja noch 1.000 andere Boxen, zum Beispiel die brandnooz-Box (von der ich eigentlich meine, sie bestellt zu haben... irgendwas ist da schief gelaufen...) oder die jüngst von mir bestellte Supercraft-Box... Und außerdem eine weitere Mädchenkram-Box, die Pink Box. Die erste flatterte mir am Donnerstag in die Packstation:

Das Konzept ist das gehabte. Jeden Monat bekommt man für 12,95€ inklusive Versand eine Box mit verschiedenen Kosmetikprodukten, im Falle der Pink Box auch plus einer Mode- oder Lifestyle-Zeitschrift. Wie gewohnt hübsch verpackt in einem pinken Karton, mit schwarzem Seidenpapier und pinkem Schleifchen warten in der Box fünf Kosmetikprodukte in Originalgröße (Pluspunkt im Vergleich zur Glossybox, es sind wirklich Originalgrößen!):


Bis auf den einen Labello werde ich davon alles behalten und testen. Vielleicht ergibt sich ja der eine oder andere Nachkauf...

So, und jetzt werd ich weiter auf mein Zalando-Paket warten... Erstaunlicherweise steckt der Bearbeitungsstatus bei DHL seit vorgestern bei 40%: "Ihr Paket wurde im Start-Paketzentrum bearbeitet". Scheint also nicht, als würde das dieses Wochenende noch was geben :-/

Freitag, 13. Juli 2012

schwach geworden Vol. 2

Ich hatte es ja schon angekündigt, ich bin diese Woche mehrfach dem Shoppingwahn verfallen...

Die Ankunft der Taschen hatte ich ja bereits vermeldet, die Uhr hat jetzt leider etwas länger gebraucht, weil ich sie umtauschen musste.

Meine alte Big Tic (Fossil) hatte nach nun 13 Jahren wirklich ihren Ruhestand verdient, zumal das, was die Big Tic ausmacht, nämlich die überdimensionierte Sekundenanzeige, inzwischen kaputt war. Seit einiger Zeit hatte ich ein Auge auf die Stella, ebenfalls von Fossil, geworfen, konnte mich aber nie entscheiden, ob sie nun silbern rot oder petrol sein sollte. Dann gab es in den Läden immer nur die mit Glitzersteinchen, und wenn ich etwas nicht haben will, sind es Glitzersteinchen...

Bei Amazon bin ich dann wirklich günstig fündig geworden, für 84€ statt 139€ gab es eine Stella in petrol. Leider musste ich beim Eintreffen des Paketes feststellen, dass die Uhr mit 4,2 cm Durchmesser sogar für mich zu groß ist, und an sich mag ich große Uhren lieber als so ganz filigrane.


Hab mich also umgeschaut, und bin leider nur bei Fossil selbst fündig geworden, leider auch nur zum Originalpreis von 139€, aber was solls. Ich bin nun stolze Besitzerin einer petrolfarbenen (Fossil behauptet, das wäre "iceblue", aber da widerspreche ich entschieden) Armbanduhr mit Kalender (den hab ich bei meiner alten Uhr immer vermisst).

Leider ist es so, dass Uhrenarmbänder in der Regel zu lang sind. Kein Problem, hab ich gedacht, bin mal eben in die Stadt gefahren und hab bei Kaufhof darum gebeten, dass man eines oder zwei der Armbandelemente rausnimmt. "Kein Problem," sagte die freundliche Dame hinterm Tresen, "wenn Sie die Uhr nicht hier gekauft haben, kostet das aber 3,50€". Netter Stundenlohn, wenn man das mal von den 3 Minuten Arbeit hochrechnet. Aber was soll man machen... Morgen muss ich allerdings noch mal hin, zwei Elemente waren zu viel, das Armband ist zu eng. Die sollen nur nicht auf die Idee kommen, dafür noch mal 3,50€ haben zu wollen...

Aber es geht ja auch noch weiter mit dem schwach werden... das Paket von Zalando ist noch gar nicht da, gestern musste ich dringend ein paar Schuhe zu dem Kleid kaufen, das mit dem Zalandopaket kommt, und außerdem hab ich ne neue Box ;)

schwach geworden Vol. 1,5

gesucht:
ein Geburtstagsgeschenk für meine Mutter


gefunden:

Sale-Angebote im Body Shop:
Body Butter Almond in Originalgröße (10€ statt 17€)
Body Butter Wild Cherry (2€ statt 5€)
Body Butter Mango (2€ statt 5€)
Handcreme Spicy Vanilla (die Limited Edition vom letzten Winter, daher mal für 4€ statt 8€ Vorrat mitgenommen)

naja, ein Geburtstagsgeschenk hab ich dann auch noch gefunden... ;)

Mittwoch, 11. Juli 2012

schwach geworden

ich habs ja schon angekündigt, ich hab viel zu viel eingekauft in der letzten Woche. Eigentlich beschränkte sich der Shoppingrausch auf das Wochenende, da hab ich dafür dann richtig zugeschlagen...

Die ersten Teile sind schon da, und außerdem bin ich gestern auf dem Weg zur Arbeit mal eben in den dm reingesprungen - und: schwach geworden...

Zum Einen hat unsere Azubine am letzten Freitag ihre Ausbeute einer Taschenparty am Donnerstag mitgebracht... Da bin ich das erste Mal schwach geworden und musste ihr gleich mal eine nachkaufen, und eine zusätzlich nehmen...

Gestern durften dann bei mir eine Poodlebag "Krefeld" für den unglaublich günstigen Preis von 30€ (Douglas verkauft die für 99€) und eine "Monday" für 10€ statt 29,90€ einziehen.




Mir ist die Wahl des Namens für die Taschen nicht ganz klar... Wer vom Namen auf die Tasche schließt, müsste vermuten, dass die Tasche furchtbar hässlich ist... Die kleine Variante heißt übrigens "Dortmund" - auch nicht besser... ;)

Auf dem Weg zur Arbeit bin ich wie gesagt noch kurz zum dm reingesprungen und bin - natürlich - in den Regalen für dekorative Kosmetik hängen geblieben. Essence hat gerade eine Nagellack-Limited Edition "Snow White" zum Thema Disney's Schneewittchen rausgebracht, die ausnahmsweise in dem Mini-dm in Köln-Deutz auch mal angekommen ist. Bei Interesse kann man sich die komplette Reihe inklusive Bewertungen bei diversen Bloggern (z.B. bei Innen und Aussen)  ansehen und durchlesen. Gestern musste ich jedenfalls mal die Nagelfeile mit Schneewittchen und der bösen Stiefmutter mitnehmen - und davon gleich zwei. Das war aber mit 2,50€ eine relativ günstige Schwäche - vielleicht darf aber der Schneewittchen-Nagellack noch dazukommen...


Der Rest meiner Schwächlichkeiten (die Uhr und die Zalando-Lieferung) kommen dann noch... :)

Montag, 9. Juli 2012

Gefunden: das beste Cookies-Rezept!

die besten (hierzulande) Cookies bekommt man meiner Meinung nach bei Subway. Ich hab am liebsten die mit Smarties, aber grundsätzlich sind die alle gut.

Ein bisschen Langeweile und Rumstöbern brachte mich zu diesem Rezept, das tatsächlich Cookies entstehen lässt, die schmecken, wie die von Subway. Der Trick, dass sie noch ein bisschen weich sind und nicht bröselig wie die aus der Packung ist ganz einfach: Die Cookies werden nicht ganz durchgebacken, sind noch sehr weich, wenn man sie aus dem Ofen holt und werden dann außen hart und bleiben innen weich, wie es sein soll.

Leider hatte ich keine Schokotropfen da. Und Kuvertüre in der Küchenmaschine ergibt Raspeln, deswegen hab ich keine "richtigen" Chocolate Chip Cookies...



Hier also das Rezept:
Chocolate chip cookies
_______________________

280 g Mehl
1 TL Natron
1 TL Salz
250 g weiche Butter - ich nehm immer Sanella
190 g weißer Zucker
135 g brauner Zucker
1 TL Vanilleextrakt oder 1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
350 g Zartbitterschokolade, gehackt  (oder Schokotropfen)

  1. Ofen auf 190° C (Ober-/Unterhitze) vorheizen 
  2. Mehl, Natron und Salz in einer kleinen Schüssel mischen und beiseite stellen. 
  3. Butter, Zucker, braunen Zucker und Vanille schaumig schlagen. Eier einzeln zugeben und jedes Mal gut unterrühren. 
  4. Die Mehlmischung portionsweise unter mengen, dann Schokostückchen zufügen. 
  5. Jeweils einen gehäuften Esslöffel Teig auf ein nicht eingefettenes Backblech setzen (ca. Walnussgröße). 9-11 Minuten backen bis die Cookies goldbraun sind. Weitere 2 Minuten auf dem Blech liegen lassen (noch weich) dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Der Teig läuft beim Backen sehr auseinander, deswegen ist es nicht wichtig, dass die Teighäufchen schön geformt sind. Wichtig ist aber, genügend Platz zwischen den Teighaufen zu lassen, damit sie nicht ineinanderlaufen. Und nicht erschrecken, nach 10 Minuten backen ist der Teig wirklich noch seeeehr weich. Das soll so sein.

Statt der Schokostücke kann man auch Smarties, Nüsse o.Ä. nehmen, und für dunkle Kekse einfach einen Teil Mehl durch Kakaopulver ersetzen.

Viel Spaß :)


P.S.: Das war übrigens mein 100. Blogpost ;)

Dumm gelaufen...

...wenn man am Montagmorgen von einer allgemeinen Geschwindigkeitskontrolle beim zu schnell fahren erwischt wird.
Naja, was soll's... 25€ Verwarngeld und damit war's gut.

Viel interessanter fand ich, dass die Polizistin ihren eigenen Standort als unsinnig bezeichnet hat. Normalerweise würde das da (an einer Schule) durchaus Sinn machen - allerdings nicht unbedingt am ersten Ferientag...

Sonntag, 8. Juli 2012

*Wochenrückblick*

Gesehen nicht viel. Die Woche war arbeiten - schlafen - arbeiten - schlafen...

Gehört Kölschraum, sehr coole Band, die natürlich, dem Namen entsprechend, kölsche Musik spielt.

Gelesen angefangen, aber irgendwann abgebrochen: "Sommerhaus mit Swimmingpool". Konnte mich überhaupt nicht begeistern

Getan gearbeitet, von Montag bis Samstagnachmittag unter Vollspannung gestanden... Und zwischendurch mal abgelenkt: Montag im Vapiano, Donnerstag und Freitag im Aqualand

Gegessen Pasta Estiva (Hähnchenbrust, halb getrocknete Tomaten, Kirschtomaten und Rucola in einer leichten Sauce mit einem Hauch Ingwer. Mit frischer Minze und Grana Padano D.O.P.) im Vapiano. War aber nicht so'n Knaller.

Und ein grandioses Grillbuffet (gut, das hab ich nicht ganz gegessen ;) )


Getrunken zu wenig.... Aber Kölsch war auch dabei ;)


Gedacht Du hast was vergessen, Du hast was vergessen, Du hast was vergessen, Du hast...


Gefreut als am Samstagnachmittag klar war, dass alles gut geklappt hat. Noch mehr über viel Lob und spontane Unterstützung. Und darüber:
ein (fast) wohnwagengroßer Blumenstrauß als Dankeschön :)

Geärgert über die Dummdreistigkeit eines Menschen. Aber sich wirklich zu ärgern sind solche Leute dann auch nicht wert. Und darüber, dass in letzter Zeit dauernd Sachen von mir verschwinden, die eigentlich nicht wegkommen können. Oder die ich extra "gut" weggelegt hab...


Gewünscht dass es am Samstag nicht regnet. Hat nur fast geklappt.


Gekauft zu viel.... Eintrittskarten für das Konzert von Of Monsters and Men in Köln, zwei Poodlebags, ein paar Sale-Sachen bei Zalando, und eine neue Armbanduhr. Bilder und so kommen, wenn alles da ist :)

Und ganz viele Sachen, die allerdings nicht für mich, sondern Preise für eine Tombola waren. Bei sowas nur Sachen zu kaufen, die man gerne selber hätte, ist schon anstrengend...


Geklickt hm.. ah, hier: Amazon, Zalando, und das exzessiv :)


Gestaunt hm... bestimmt über irgendwas. Fällt mir nur grad nicht ein... :)

Montag, 2. Juli 2012

gesehen und gehört: Wise Guys im Tanzbrunnen

Auch wenn ich den Wochenrückblick habe ausfallen lassen, weil die Woche nicht sooo toll war (aus Gründen, auf die ich nicht weiter eingehen will - über manche Dinge lohnt es einfach nicht, weiter nachzudenken), gibt es auch in doofen Phasen immer Lichtblicke. Einer davon war das Wise Guys-Konzert am Samstag im Tanzbrunnen.

Das diesjährige Konzert war Teil der Wunschtour, bei der die Wise Guys ihre Fans haben darüber abstimmen lassen, welche Lieder sie bei ihren Konzerten spielen. Auch beim Konzert selber wurde noch ein paar Mal abgestimmt. Dabei kamen auch einige alte Lieder wieder zum Zug, die teils lange nicht mehr gespielt wurden. Außerdem war es das letzte Tanzbrunnenkonzert von Ferenc, der leider die Wise Guys zum Ende des Jahres verlässt. Voll war es. 13.000 Leute im Tanzbrunnen, in diesem Jahr mal kein Regen, sautolle Stimmung und ein wirklich, wirklich tolles Konzert.

Neben den alten Sachen gab es natürlich auch ein paar aus dem neuen Album "zwei Welten" - und nach laaanger Zeit mal wieder den Ohrwurm. Als Ferenc' Abschiedslied sozusagen. Ich könnte gar nicht sagen, was mir am besten gefallen hat. Es gab ein paar Knaller, und ein paar Sachen, die mir nicht so gut gefallen haben, aber das ist ja immer so. "Jetzt ist Sommer" zu Eröffnung war perfekt, "Lauter", genauso wie "Leise" vom neuen Album waren auf unterschiedliche Weise echt toll, "Hamlet" und "Ich bin aus Hürth" als Rapeinlagen einfach lustig, und "Mädchen lach doch mal" und "Radio" sind sowieso zwei der schönsten Lieder der Wise Guys.

Gewünscht hätt ich mir noch "Nein, nein, nein", "Ohne Dich", "Kölle ist einfach korrekt" und ein paar andere, aber dann wäre das Konzert wohl ewig lang geworden. Über zwei Stunden Konzert plus drei Zugaben kann man sich aber auch so nicht beschweren... Sicher ist jedenfalls, dass der Termin für das nächste Jahr (22.06.2013) schon vorgemerkt ist. Der Vorverkauf hat heute begonnen, ich überlege noch, ob ich nicht einfach mal zwei bis vier Karten kaufen soll...

Zum Abschluss noch eine Impression vom Tanzbrunnenkonzert 2011 ("Facebook" wurde in diesem Jahr nicht gespielt):