Montag, 16. Juli 2012

gesehen: Snow White and the Huntsman

Snow White and The Huntsman - noch ein Schneewittchenfilm? Ja. Aber keiner in der üblichen Disney-alles ist rosa mit Blümchen-Manier...

Die Geschichte von Schneewittchen dürfte jeder kennen. Insofern gibt es, was die Handlung angeht, auch keine großen Überraschungen. Es gibt ein Schneewittchen, eine böse Stiefmutter, den Jäger und die sieben Zwerge. Die Stiefmutter ist irgendwann nicht mehr die schönste im ganzen Land, braucht dazu das Herz von Snow White, und beauftragt den Jäger damit, ihr das Herz des Mädchens zu bringen. Inszeniert in der düsteren Stimmung, die das Märchen (zumindest für mich) eigentlich trägt, sind auch die Zwerge weit weg von "Hey Ho". Feen sehen aus wie eine Mischung aus Gollum und Na’vi, und es regnet oder schneit eigentlich ständig. Einzig die Frage, wer nun dafür sorgt, dass Snow White wieder wach wird, ist eine kleine Überraschung.

Die böse Stiefmutter, besetzt mit Charlize Theron, ist wirklich, wirklich - wirklich! - böse, Charlize Theron bringt die Mischung aus Machtwillen, hysterischer Verlustangst und völligem Wahnsinn wirklich gut rüber und sieht dabei permanent grandios aus.

Snow White - ja, die heißt auch in der deutschen Fassung so - wird gespielt von Kristen Stewart. Trotzdem ist der Film gut. Kristen Stewart sieht nämlich aus, wie sie immer aussieht. Null Ausdruck, immer dasselbe Valium-Gesicht. Die Szene, in der sie als Schneewittchen, sorry, Snow White vom Apfel der bösen Königin dahingerafft wird, könnte man problemlos mit der übereinanderlegen, in der sie in "Twilight" fast am Vampirbiss stirbt. Der einzige Unterschied sind die Klamotten...

Insgesamt ein schöner Film, trotz Kristen Stewart (meine Güte, es hätte so viele bessere dafür gegeben: Jennifer Lawrence oder Ashley Greene zum Beispiel), und wegen Charlize Theron. Märchen sind eigentlich keine Kindergeschichten. Wer mal genau hinschaut, sieht das. Und in "Snow White and the Huntsman" ist das auch sehr gut umgesetzt. Der Film kommt gut mit den wenigen Dialogen aus, hat seine Stärken eindeutig in der sehr actionreichen Handlung.

Jedenfalls definitiv auf meiner DVD-kaufen-Liste.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen