Sonntag, 9. September 2012

Wochenrückblick

Gesehen die Folgen von "The Tudors" der letzten vier Wochen. Ganz grauenvoll, wie der angeblich rheinische Dialekt der Anna von Kleve und ihrer Verwandten umgesetzt wurde.

Getan mein Bloglayout mal wieder überarbeitet, und Pflaumenkuchen und -muffins gebacken.

Gegessen Gyros mit Schafskäse überbacken und Double Chocolat- und Schokosplittermuffins von Starbucks

Getrunken Hugo - könnt ich drin baden. Lecker!

Gedacht bei H&M kann man nichts anderes mehr kaufen als Socken und Unterwäsche. Schade.

Gefreut dass ich mit relativ geringem Aufwand neue schwarze Stiefel gefunden hab. Das ist nämlich gar nicht so leicht, offensichtlich habe ich nach den Maßstäben der Stiefelindustrie viel zu dicke Waden. Und die Tatsache, dass kurz nach Beginn der Stiefelsaison so gut wie keine Stiefel mehr für mich zu bekommen sind, bringt mich zu dem Schluss, dass ich damit zumindest nicht alleine bin ;)

Geärgert dass ich manchmal zu viel denke und nicht einfach mache, wonach mir ist.

Gewünscht Dank Steffi von Squeaky Swing dieses karierte Kleid von mint & berry:
via Zalando
Außerdem einen richtigen Bastelladen (wie idee oder creativ) in Neuss. Seit Josten und Klöden weg sind, gibt es nur noch "Hoppla"-Märkte und Schreibwarengeschäfte, das ist aber eher dürftig. Und immer in die Nachbarstädte reisen zu müssen ist irgendwie blöd.

Gekauft zwei neue Materialien für den Stapel noch zu lesender Bücher: Gretchen und Shades of Grey Band 2. Ein paar Klamotten und schwarze Stiefel. Und das Audible-Abo durch Spotify-Premium ersetzt.

Geklickt die Anleitungen bei DIY Photography

Gestaunt darüber, dass man beim Shoppen nie das findet, was man sucht, dafür aber 1.000 andere tolle Sachen. Und wenn man findet, was man sucht, dann immer erst im allerletzten Laden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen