Sonntag, 3. März 2013

Never ending Story oder Das Weihnachtsgeschenk von 2012

Ich hatte Ende November (und das ist zieeemlich früh für mich) eine super-Idee für ein Weihnachtsgeschenk für meine Eltern. Mein Bruder war auch einverstanden, also gebongt.

Beim Besorgen ist mir dann leider der kurze Krankenhausaufenthalt dazwischengekommen, aber zwei Tage nach meiner Entlassung hab ich dann mal bestellt. Im RP-Online Shop. Heute ist der 3. März, und es ist immer noch nicht da... Warum? Weiß der Geier...

Dabei ist es an und für sich gar nicht so schwierig gewesen. Was ich bestellt habe, ist keine Besonderheit, sondern ganz normal im Sortiment des Shops erhältlich: Ein gerahmtes Bild des Quirinus Münster in Neuss. Mittlerweile bin ich beim sechsten Zustellversuch und weiß nicht mehr, ob ich das traurig oder lustig finden soll. Aber ich werds jetzt durchziehen. Bis die es schaffen, mir endlich das richtige Bild zu schicken...

Ganz kurze Chronologie (naja, ganz kurz ist relativ...):

6. Dezember 2012: Ich bestelle besagtes Bild im RP-Onlineshop. Alles normal, ich hab ne Bestellbestätigung, alles prima...

20. Dezember 2012: Noch immer keine Lieferung bekommen. Sicherheitshalber mal beim Kundenservice angerufen. Die können nur dummerweise selbst nichts nachschauen und geben es in die Versandabteilung weiter.

22. Dezember 2012: Rückruf aus dem RP-Shop. Man wüsste noch nicht, was da passiert ist, aber man forsche weiter.

24. Dezember 2012: weiterer Rückruf vom Kundenservice: Das Bild wäre einmal versandt, aber ohne Auslieferung gleich von DHL kaputt zurückgeschickt worden. Warum es dann nicht neu verschickt wurde, wüsste man auch nicht. Na toll. Mal eben schnell peinliches Symbolgeschenk ausgedacht.

27. Dezember 2012: Man wüsste immer noch nicht, warum das Bild nicht einfach noch mal versandt wurde, würde es aber jetzt noch mal losschicken, vor dem Jahreswechsel sollte es dann ja da sein.

10. Januar 2013: immer noch nix da. Anruf im Kundenservice. Könne man jetzt so auch nichts zu sagen, man gibt es an den Versand weiter. ein paar Stunden später Rückruf aus dem Kundenservice. Ich hätte doch die erste Annahme verweigert (hä?), warum ich dann eine neue Lieferung wollte? Also ganze Geschichte wieder erzählt. Man wollte sich kümmern.

11. Januar 2013: Anruf aus dem Kundenservice. Man würde mir das Bild jetzt kulanzhalber (???) noch mal zuschicken.

15. Januar 2013: Tadaaaa! Benachrichtigungskarte von der Post im Briefkasten. Dumm nur, dass ich die ganze Woche keine Zeit hab, das Teil abzuholen.

19. Januar 2013: Unglaublich, nach mehr als einem Monat habe ich das Bild endlich zu Hause. Sicherheitshalber mal das Glas auf Beschädigung überprüft, aber nicht genau hingesehen. Eltern nicht zu Hause, deswegen lag es erst mal ein paar Tage bei mir.

23. Januar 2013: Paket bei den Eltern abgeliefert. Große Vorfreude, Paket ausgepackt, ratlose Gesichter. Bingo: Im Paket war das Bild vom Münster St. Vitus in Mönchengladbach. Na Prima... Aber was soll's... Retourenschein ausgefüllt, und ab dafür.

30. Januar 2013: Wieder ein Benachrichtigungszettel. Große Freude. Diesmal wird es ja hoffentlich das richtige sein?

1. Februar 2013: Paket abgeholt, aufgemacht, Überraschung: Wieder dasselbe, falsche Bild. Wär ja auch zu schön gewesen... Diesmal haben sie auch den Retourenschein vergessen. Ganz toll.

4. Februar 2013: Mal wieder beim Kundenservice angerufen, denen erklärt, dass das Münster St. Vitus und das Quirinus Münster zwei verschiedenen Kirchen sind. Wie üblich: Man forscht nach.

5. Februar 2013: Kundenservice ruft zurück. Könnte ja nicht sein, man hätte mir definitiv ein Bild des Quirinus Münster geschickt. Der Versand hätte ein Foto davon gemacht und es der Kundenservicefrau zugeschickt. Aber gut, wenn ich sage, dass ich ein Bild von St. Vitus zu Hause habe, schickt man noch mal das Quirinus Münster, den Retourenschein könnte ich dann ja für das andere Bild verwenden.

19. Februar 2013: Das alte Paket steht immer noch bei mir, ein neues ist nicht angekommen, ein Retourenschein auch nicht. Also wieder Anruf beim Kundenservice. Die kennen mich ja schon. Keine 10 Minuten später habe ich eine Bestellbestätigung, Paket soll also nun kommen.

25. Februar 2013: Mal wieder bei der Post gewesen... Zu Hause Paket ausgepackt - Tadaaa! Ein Bild vom Münster St. Vitus. Das vierte inzwischen. Mail an den RP-Shop geschrieben. Diesmal Bilder beider Kirchen dazugetan, um kurz darüber aufzuklären, welche Kirche welche ist. Keine Antwort, dafür zwei Tage später wieder eine Benachrichtigungskarte.

1. März 2013: Der Postbeamte kennt mich schon, und will meinen Ausweis bei der Abholung gar nicht mehr sehen. Holt Zustellversuch Nr. 6, mein Paket Nr. 5, ich unterschreibe, hebe den Karton hoch, und - es klingt, als würde man einen Altglascontainer leeren. Also zurück das Ganze, Annahme verweigert, Mail an den RP-Shop geschrieben.

... to be continued.

Ich bin mal gespannt, wie viele Versuche es nun noch braucht, bis ich endlich das richtige, unzerstörte Bild hier hab. Zur Not ist ja bald Ostern. Und im Juli hat meine Mutter Geburtstag. Und bald ist ja auch wieder Weihnachten...

Und wer sich noch mal kurz ansehen will, wie verwechselbar die beiden Kirchen sind:
Quirinus Münster Neuss  Bild: Wikipedia
Münster St. Vitus Mönchengladbach Bild: Wikipedia



Kommentare:

  1. Nur mal eine Frage am Rande: war das per Vorkasse bezahlt?

    Ansonsten: unfassbar... ich bewundere deine Geduld und erstarre in Ehrfurcht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, die Bestellung lief/läuft auf Rechnung.

      Geduld hab ich schon nicht mehr, jetzt gehts nur noch ums Prinzip. Und ich will rausfinden, wie lang die jetzt wirklich noch brauchen, bis ich das richtige hab...

      Löschen
  2. Ähm... Das ist ja unglaublich. Wie in einem schlechten Film.

    LG

    AntwortenLöschen