Donnerstag, 12. September 2013

getestet: Printic


Ich bin ein Opfer. Ich weiß... Immer, wenn es was tolles neues gibt, muss ich das natürlich ausprobieren. Ich bin ja nicht ohne Grund an diese ganzen Accounts bei Facebook, Twitter, Pinterest, Spotify, Instagram und so weiter gekommen...

Ich habe schon des Öfteren von Printic gelesen, und wollte es nun auch mal ausprobieren.

Was ist das?
Printic ist ein junges Unternehmen aus Frankreich. Via Smartphone (iOS oder Android) kann man Fotos, aus dem eigenen Album, von Instagram oder Facebook hochladen, zuschneiden, beschriften und bekommt sie ausgedruckt per Post zugesandt.

Wie geht das?
Das Ganze ist im Prinzip ganz einfach: Man lädt die App aus dem App- oder Play Store, wählt die gewünschten Bilder aus dem eigenen Fotoalbum auf dem Smartphone oder Tablet, oder eben aus Facebook oder Instagram. Die gewählten Bilder kann man auf das Format 3:4 passen zuschneiden und anschließend beschriften oder gleich mehrere Abzüge von einem Bild bestellen.

Anschließend gibt man die Versandadresse(n) ein und kann noch eine zusätzliche Nachricht schreiben.
Im nächsten Schritt werden die Bilder hochgeladen und noch mal mit dem Gesamtpreis angezeigt, anschließend geht es zur Bezahlung.




Was kostet das?
0,79€ pro Ausdruck. Der Versand ist kostenlos, egal, an wie viele Empfänger die Bilder gehen. Die Mindestbestellmenge sind drei Fotos pro Empfänger, dabei ist es egal, ob drei verschiedene Bilder oder drei Abzüge desselben Bildes. Die Nachricht ist ein zusätzlicher Ausdruck und kostet ebenfalls 0,79€.
Bezahlen kann man mit Kreditkarte oder via PayPal.

Direkt nach der Bestellung bekommt man eine Bestellbestätigung, eine weitere Bestätigung erhält man beim Versand. Ich habe an einem Mittwochabend bestellt, und bekam donnerstags schon die Versandbestätigung und hatte die Bilder samstags im Briefkasten. Printic selbst verspricht einen Versand in Europa und Nordamerika innerhalb von 3 Tagen.




Die Fotos kommen in einem orangenen Umschlag, passend zum Logo der App. Ich hatte 7 verschiedene Bilder bestellt, an zwei Versandadressen. Die Bilder sind in Hochglanz auf Fotopapier im Polaroid-Stil gedruckt. Nicht besonders dick, aber qualitativ in Ordnung, wie normale Fotoabzüge halt. Die Farbqualität ist so wie bei den Originalen.


Insgesamt bin ich wirklich zufrieden, die Bilder sind in guter Qualität gedruckt, der Versand geht auch aus Frankreich super schnell. Leider kann man nicht wählen, ob man die Bilder in matt oder hochglanz haben möchte.

Sicher war das nicht das letzte Mal, dass ich Bilder vom Smartphone habe drucken lassen, für schöne Ausdrucke ist Printic eine günstige Gelegenheit.

Falls Ihr Interesse habt, könnt Ihr Euch hier registrieren und Eure Accountdaten bearbeiten: Printic
(der Link ist ein Referral-Link - wenn Ihr Euch über den Link registriert, bekomme ich ein Dankeschön von Printic. Es wäre lieb von Euch, wenn Ihr den Link nutzt, falls Ihr Euch registriert - Danke :) )

Die App ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Kommentare:

  1. Klingt super! Wenn ich mich registriere, dann via Link!

    So was gab es auch mal mit Magneten! Also Magnete diener InStagram Bilder... muss mal noch mal suchen, denn damals hatte ich noch kein Smartphone, aber jetzt...

    AntwortenLöschen
  2. Mit Magneten wärs ja schon ziemlich cool. Ich muss mir dann zwar eine Magnetwand anschaffen, weil mein Kühlschrank nicht magnetisch ist, aber was solls ;)

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Idee. Da könnte man ja tolle Collagen basteln und an die Wand hängen. Ich werde dieses Posting auf jeden Fall mal abspeichern ;)

    LG

    AntwortenLöschen