Mittwoch, 4. September 2013

[Rezept] Kürbis-Hack-Pfanne

Beim Einkaufen fiel mit letzte Woche ein Kürbis quasi vor die Füße. Kurze Abstimmung mit der besseren Hälfte ergab dann: es gibt Kürbis. Und zwar Kürbis-Hack-Pfanne.

Das Original-Rezept hab ich tief in meinen Evernote-Notizen vergraben, es stammt aus irgendeiner alten Ausgabe von Essen & Trinken, wurde dann aber auch noch mal in deli recycled. Da gibts dann auch das Original, meines ist nämlich leicht abgewandelt...

Kürbis-Hack-Pfanne (für 2 Personen)
  • 1 kleiner Hokkaidokürbis
  • 500 g Hackfleisch, gemischt
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 0,5 Tl Zimt, gemahlen
  • 0,5 Tl Kardamom, gemahlen
  • 0,5 Tl Kreuzkümmel, gemahlen
  • 0,5 Tl Zucker
  • 1 Dose Pizzatomaten, à 425 g EW
  • glatte Petersilie, Blätter abgezupft, grob gehackt

Kürbis putzen, halbieren und Kerne mit einem Löffel entfernen. Fruchtfleisch mit Schale in kleine Spalten schneiden.

Hack anbraten, Zwiebeln und Knoblauch in kleine schneiden und 2 Min. mitbraten. Mit Salz, Pfeffer, Zimt, Kardamom, Kreuzkümmel und Zucker würzen.

Tomaten und Kürbisfleisch zugeben. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 15–20 Min. schmoren. Mit Petersilie bestreut servieren. Dazu passt Schmand und knuspriges Baguette.

1 Kommentar:

  1. Da bin ich ganz bei dir, so ähnlich mache ich auch gerne "Kürbis-Eintopf" :)

    AntwortenLöschen