Sonntag, 6. Oktober 2013

We can back together: Bratapfel-Muffins ohne Ei

Dumm, wenn man an einem Sonntagmorgen überlegt, Muffins zu backen, und dann feststellt, dass man keine Eier im Haus hat. Gut, wenn man dann feststellt, dass es auch ohne geht...

Da ich noch Äpfel übrig hatte, wollte ich eigentlich erst Zimtschnecken mit Äpfeln machen. Ohne Hefe geht aber auch das schlecht... Also Bratapfelmuffins (nach dem Grundrezept von Cakeinvasion), Marzipan war nämlich auch noch da.

Trockene Zutaten:
140 g Mehl
100 g gemahlene Mandeln (oder Nüsse)
1 EL Stärke
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
1 EL Zimt
1 TL Apfelsaftgewürz
120 g Zucker

Feuchte Zutaten:
60 ml (entpricht 4 EL) Öl, geschmacksneutral (z.B. Sonnenblumenöl, Rapsöl)
125 ml Milch

außerdem:
2 Äpfel, grob gerieben
100g Marzipanrohmasse

Wie immer bei Muffins erst die trockenen, dann die feuchten Zutaten miteinander verrühren und alles in eine 12-er Muffinform verteilen. Bei 180° C im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen.

Leider hab ich mal wieder vergessen, Fotos zu machen. Aber Muffins sind Muffins, so sehen die dann eben auch aus.

Und wem die Marzipanrohmasse zu weich wird beim Reiben, der kann sie vorher für 20 Minuten in den Tiefkühler legen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen