Sonntag, 1. Dezember 2013

*Wochenrückblick*

Euch allen einen schönen 1. Advent!

Gesehen Den Hamburg-/Langeoog-Tatort. War nicht der Knaller, wenn ich ehrlich bin. Allerdings haben mir die Pullover von Kommissarin Lorenz (Petra Schmidt-Schaller) gut gefallen. Und just, als ich bei Twitter danach fragte, hatte @WersGlaubt einen "Tatort-Style"-tumblr erstellt.


Gehört einen Radio-Tatort. Weil mir die Podcasts und Hörbücher kurzfristig ausgegangen waren. Nicht übel, aber nicht meins. Und irgendwie kein richtiger Tatort...

Gelesen Chroniken der Unterwelt - City of Ashes

Getan Weihnachtsdeko verteilt. Das darf nämlich erst nach dem Geburtstag der besseren Hälfte geschehen. Und neue gekauft, besagte bessere Hälfte besitzt nämlich keine. Das geht gar nicht!

Gegessen Maronen - die ersten dieses Jahr

Getrunken Glühwein

Gedacht dass es dringend Zeit wird für die Winterreifen...

Geärgert über den Reifenwechsel-Mist. Nächstes Mal lass ich das machen, dann muss ich mich wenigstens nicht mit festsitzenden Muttern und so rumschlagen...

Gefreut dass die Überraschung mit dem Minion-Kuchen geglückt ist :)

Gewünscht dass meine Halsschmerzen jetzt endlich mal verschwinden. Echt nervig, wenn alles essen und trinken wehtut -.-

Gekauft das Backbuch zum Blog: Zucker, Zimt und Liebe – Jeannys süsse Rezepte erscheint am 15.1.2014, hab ich schon mal vorbestellt, weil der Blog und die Rezepte darin so wunderbar sind. Da kann das Buch eigentlich nur noch besser sein.

Außerdem die petrolfarbene Mütze und den Loop aus dem Tatortstyle-tumblr, und als Weihnachtsgeschenk für mich und zur Beschleunigung meines MacBooks zwei neue RAM-Riegel und eine neue Festplatte.

Geklickt zumindest indirekt: Meine Keksrezeptesammlung in Evernote. Ergebnis: ich muss mich zwischen 9 verschiedenen Sorten entscheiden -.-

den wunderbaren Kuchen-Umrechner von Ofenkieker

die ausführliche Begründung dafür, dass ich keine Nespresso-Maschine haben wollte, als meine Senseo zuletzt kaputt gegangen ist...

Bei Gourmet-Guerilla gibt es eine Mini-Serie über den "glutenfrei"-Trend und was man (als Mensch ohne Zöliakie) davon erwarten darf. Passend dazu hat auch die ZEIT den "frei von"-Trend und unter die Lupe genommen. Letztendlich hat die Lebensmittelindustrie davon mehr als alle anderen. Und diejenigen, die wirklich erkrankt sind, bleiben dabei auf der Strecke.

Gelernt dass ich offensichtlich irgendwas verpasst habe, wenn ich noch nie "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" gesehen habe. In meiner Blogroll werden nämlich grad überall die Sendetermine gepostet... Und was soll ich sagen? Eigentlich fehlt mir nix... (und "Der kleine Lord" hab ich übrigens auch noch nie gesehen.)

Kommentare:

  1. Noch nie 3 Haselnüsse gesehen...??? Gibts doch gar nicht. ;)

    Der Kuchen-Umrechner ist wirklich großartig.

    LG

    AntwortenLöschen
  2. nein, hab ich wirklich nicht :) vielleicht ja mal dieses Jahr ;)

    AntwortenLöschen