Sonntag, 9. Februar 2014

*Wochenrückblick*

Gesehen zwei Folgen "Sherlock". Ich mag den BBC-Sherlock sehr. Die bessere Hälfte präferiert die Elemetary-Variante. Grey's Anatomy, Breaking Bad. Wir auch Zeit, dass wir damit durchkommen, wir sind bei Folge 10 der dritten Staffel, und haben danach noch Dexter und The Walking Dead auf der Liste. Außerdem muss ich irgendwann mal wieder bei Mad Men einsteigen...
 
Gehört Nur Radio und meine Spotify-Playlist. Im Radio aber einen Beitrag von "Kirche in 1Live" über die Frage, warum Ehrenamtliche tun, was sie tun. Und die Antwort ist auch immer meine. Einfach mal reinhören...
 

Gelesen meinen Feedreader, Facebook, Twitter

Getan Geschenke gebastelt. In meiner Umgebung werden gerade ziemlich viele Kinder geboren, und ich darf Geburtsgeschenke besorgen. Ein bekommt eine Windeltorte, für ein anderes hab ich selbst gebastelt, und ein paar weitere stehen noch aus. Ich freu mich drauf :)






Gegessen Schoko-Brownie, Pizza, Paneer mit Kokos-Curry, Rosenkohl-Pürree und Ofengemüse mit Cabanossi



Getrunken Kaffee, Kaffee, Kaffee

Gedacht wie schade es für die Sportler ist, dass die diesjährigen olympischen Winterspiele in einem so negativen Kontext stehen. Die Entscheidung des IOC, die Spiele ausgerechnet in Russland auszurichten, war sicherlich keine für Menschenrechte. Ebenso, wie Peking. Oder die Ausrichtung der Fußball-Weltmeisterschaft in Qatar. Vermutlich wird aber Korruption nicht als offizieller Entscheidungsgrund gelten. Was es dazu sonst noch zu sagen gibt, hat Florian Bauer in den Tagesthemen am Samstag getan. Oder auch Florian Freistetter in seinem Blog. Und sogar Google mit einem eigenen Doodle (das erst das Zweite war, das jemals in einem politischen Kontext stand):





Gewünscht dass die Idee, mir an einem Tag gleich vier Impfungen verpassen zu lassen, keine allzu dumme war. Bis auf ein bisschen Schmerzen in den Oberarmen ist aber alles gut gegangen. Gibt ja auch Leute, die werden von so 'ner Grippeimpfung richtig umgehauen....

Geärgert sehr ausführlich über das Kölner Landgericht und die GEMA und über mich selber, weil ich immer wieder den Fehler begehe, nach Feierabend noch Arbeits-Mails zu lesen. Und mich dann aufrege -.-

Gefreut auch ein bisschen über mich selber. Ich hab meinen Kleiderschrank ausgemistet. Ziemlich radikal sogar. 30 Minuten Arbeit, zwei große blaue Säcke für den Altkleidercontainer und sechs Teile für den Kleiderkreisel. Eins davon ist sogar schon wieder verkauft.



Gekauft bzw. beraten beim Kostüm-Aussuchen für die bessere Hälfte

Ein Kinderliederbuch. Wenn ich mal Kinder hab, möchte ich das auch haben...



Geklickt 30 schlaue Beziehungsregeln, die zwei 6- und 9-jährige Mädchen aufgestellt haben. Recht haben sie (und die Übersetzung der Huffington Post ist eher mies...)
 
Frau Mutti schreibt über die Angewohnheit, anderen Leuten seine Meinung aufbürden zu wollen. Vor alemm im Hinblick auf Babys, Kinder und deren Erziehung. Recht hat sie...
 
Und hab ich Euch eigentlich schon gezeigt, wie Europa 2100 aussehen wird, falls die derzeitigen Prognosen zum steigenden Meeresspiegel stimmen? Endlich hab ich ein Haus am Strand...
Germany in 2100 by JaySimons on deviantART
 
 

1 Kommentar:

  1. Windeltorten sind auch so ein Phänomen, welches es zu meiner Zeit nicht gab ;)

    LG

    AntwortenLöschen