Sonntag, 25. Mai 2014

*Wochenrückblick*

Gesehen "Gravity" auf BluRay (die bessere Hälfte besteht drauf, dass das keine schöne DVD ist. Ich merke ehrlich gesagt keinen Unterschied). Aber: Großartiger Film! Kaum zu glauben, dass ein Film mit nur zwei Schauspielern über 90 Minuten unterhalten kann. Aber er kann. Und ich bin etwas traurig, die tollen Weltall-Bilder nicht auf Kinoleinwand gesehen zu haben.

Gelesen die neue Ausgabe von Sweet Paul. Ich bin verliebt in die Eiskreationen. Die Cocktail-Eisvarianten probiere ich dann nächstes Jahr :)

Getan Flipcharts gemalt, Unterrichtet, gearbeitet

Gegessen zu viel Bestelltes: mexikanisch, chinesisch, Pizza. Aber zum Wochenschluss wird gleich gegrillt :)

Getrunken Ginger Ale und Apfelschorle

Gelitten ein wenig unter dem Wetter. Ich kann diese Wetterumschwünge und Schwüles Wetter schon generell nicht gut leiden. Im Moment ist das aber kreislaufmäßig echt anstrengend.

Geärgert über GLS. Die sollten mein WM-Trikot liefern. Wie üblich war ich nicht zu Hause, wenn der Paketmensch kommt. Also hab ich online eine Abstellerlaubnis in unserer Garage erteilt. Das funktioniert bei DHL und der Gemüsekiste ganz hervorragend. Am nächsten Tag wurde das Paket einfach mal nen Tag eingelagert, weil der scannende Mitarbeiter falsch gescannt hat. Am dritten Tag neuer Zustellversuch, der aber ebenfalls mit dem Hinweis, ich sei nicht zu Hause gewesen, abgebrochen wurde. Überraschend. Deswegen hatte ich ja eine Abstellgenemigung erteilt. Jetzt soll ich das Paket im Lager abholen. Die ticken ja nicht sauber... >.<

Gefreut über Glückwünsche zu meiner ganz nebensächlichen Ankündigung

Geklickt Bei Astrodictium Simplex wird erklärt, was die EU eigentlich schon für uns getan hat. Auch wenn die Wahl jetzt gelaufen ist, ist das doch interessant

Der Zauberwürfel wurde in dieser Woche 40 Jahre alt, und Google hat dazu ein Doodle eingerichtet, und die SZ erklärt, wie er funktioniert. Ich bin trotzdem zu blöd dafür...

Die EU will endlich das bescheuerte Mindesthaltbarkeitsdatum auf unverderblichen Lebensmitteln abschaffen. Ich finde das gut, weil es zu viele Leute gibt, die Mindesthaltbarkeits- und Verbrauchsdatum nicht unterscheiden können, und deswegen Lebensmittel wegwerfen, die noch gut sind.

Frau Mutti erklärt die Unsinnigkeit von Zeitschriftentests über Hyperaktivität, Hypersensibilität, Hochbegabung und ähnlichem. Außerdem machen solche "Mode"erkrankungen oder -symptomatiken denjenigen, die wirklich darunter leiden, das Leben extra schwer.

Mama Miez hat ihrem Quietschbeu erzählt, wie das Schwein zu seinem Ringelschwanz kam.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen