Samstag, 26. Juli 2014

gehört: Seelen im Eis



Es wird mal wieder Zeit für eine Rezension. Ich lese zwar nicht so viel in letzter Zeit, aber so wenig, wie es meine Rezensionen vermuten lassen würden, ist es dann doch nicht...

Nach der Reihe um Dóra Guðmundsdóttir (zu der im Übrigen auch noch die Rezensionen zu "Todesschiff" und "Feuernacht" fehlen) habe ich mir noch den zuletzt erschienenen Krimi von Yrsa Sigurðadóttir, Seelen im Eis, vorgenommen, diesmal als Hörbuch.

Darum geht es: Óðinn hat nach dem Unfalltod seiner Ex-Frau seine Tochter Rún zu sich genommen. Neben den Schwierigkeiten, die sein neues Leben mit sich bringt, muss er nun seiner Tochter helfen, den Tod ihrer Mutter zu überwinden. In seinem Job muss er ein Projekt einer verstorbenen Kollegin übernehmen und den Tod zweier Jungen in einem Erziehungsheim in den siebziger Jahren untersuchen. Die Verwicklungen zwischen dem Erziehungsheim und seinem eigenen Leben werden immer enger, und schließlich vermutet er sogar einen Zusammenhang zwischen den Vorfällen in der Vergangenheit und seinem eigenen Leben.

Das sagt der Klappentext:
Ist jetzt also der Tag der Abrechnung gekommen?
Als Óðinn den mysteriösen Tod zweier Jungen in einem Erziehungsheim untersucht, tun sich Abgründe auf. Je tiefer er gräbt, umso mehr gibt es Parallelen zu seinem Leben. Hat der viel zu frühe Tod seiner Frau etwas damit zu tun? Während er noch verzweifelt nach Antworten sucht, scheint etwas Bedrohliches immer näher zu kommen...
Yrsa Sigurðadóttir bleibt ihrem Stil auch bei "Seelen im Eis" treu, es werden zwei Handlungsstränge in Vergangenheit und Gegenwart parallel erzählt und schließlich verbunden. Allerdings geht es diesmal zwar immer noch spannend, aber deutlich weniger mysteriös zu. Alle Begebenheiten sind diesmal von vornherein auf menschliches Eingreifen zurückzuführen. Zwar wird im "Ende" genannten Prolog der Schluss vorweggenommen, aber es ist nicht so, dass es deswegen langweilig würde - im Gegenteil: Man will wissen, wie es zu diesem Ende kommt, und letztlich ist es dann doch wieder ganz anders, als man die ganze Zeit vermutet hat.

Wer die anderen Bücher von Yrsa Sigurðadóttir mag, wird auch dieses mögen. Ich freue mich jedenfalls schon auf das nächste, das im Oktober hier erscheint.

Seelen im Eis
Hörbuch, Argon Verlag; 2013, 6 Stunden 50 Minuten
ISBN: 978-3839812755
Audio-CD: 19,95€
Taschenbuch: 9,95€
eBook: 9,99€

Kommentare:

  1. Das Buch habe ich gelesen und das Ende fand ich großartig, weil ich es nicht erwartet hatte. ;) Kommt in letzter Zeit leider immer seltener vor.

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab im Urlaub endlich genüsslich damit anfangen wollen und bin einfach nicht "rein" gekommen *gna*

    AntwortenLöschen