Sonntag, 20. Juli 2014

*Wochenrückblick*

Puh, die WM ist jetzt schon eine Woche her. Da musste man echt mal wieder über die Freizeitgestaltung nachdenken... Außerdem ist das hier mein letzter lediger Post. Nur mal so für die Akten.

Gesehen Game of Thrones. Fange ich jetzt mit der ersten Staffel wieder an. Die Bücher hab ich auf deutsch und englisch versucht, das ist es irgendwie nicht. Aber die Serie packt mich.

American Hustle. Okay, hat die bessere Hälfte gesehen. Ich bin irgendwann eingeschlafen. Nicht mein Film. Erschreckende Szene gleich zu Anfang: Als dicker, haarverlustiger Wäschereibesitzer sieht Batman (also Christian Bale) aus wie Bernd Stromberg mit Haaren O.o

Gehört Radio

Gelesen zu viel Blödsinn über dieses "Gauchogate". Mal ehrlich, es gibt immer irgendwo einen Miesepeter, der alles schlecht machen muss, oder? Und wenn man nix findet, dann sucht man eben verzweifelt irgendwas...

Getan das schöne Wetter genutzt und im Garten gelegen. In die Hängematte kann ich nicht mehr. Also kann ich schon, aber ich komme nicht mehr raus :D

Gegessen Gegrilltes, Köfte mit Reis

Getrunken Mango-Ananas-Smoothie bei McDonald's

Gefreut endlich Urlaub! Drei Wochen nicht arbeiten, dann noch mal vier Wochen ins Büro, dann gaaaanz lange nicht mehr...

Außerdem kam mein Steuerbescheid. Steuererklärung ist eine der blödsten Aufgaben des Jahres, aber es lohnt sich zumindest für mich immer



Geärgert über Leute, die Dinge über meinen Kopf hinweg entscheiden.

Gekauft öh... außer Drogerieartikeln nix.

Geklickt Julia erklärt, wie sie den #Ableseservice bei den Fußballspielen macht.

Bine schreibt über ihre Hassliebe zu Pinterest. Geht mir genauso. Marc hat Pinterest indes zu seinem aktuellen Lieblings-Social Medium erklärt - mal gucken, ob das auch umschlägt ;)

Ingress-Anleitungen. Ingress gibt es nämlich jetzt auch für iOS. Und weil die Android-Menschen in meinen Timelines das so toll fanden, musste ich es mir jetzt zumindest mal angucken.

Ich habs glaub ich schon mal gepostet, aber einmal mehr kann ja nicht schaden: Viele Kinder und Erwachsene ertrinken, weil die Menschen in ihrem Umfeld nicht wissen, dass echtes Ertrinken nicht aussieht, wie es im Fernsehen dargestellt wird

Ärzteserien verringern angeblich die Bereitschaft zur Organspende

Amazon testet derzeit eine Flatrate für ebooks und Hörbücher. Ich bin gespannt, ob sie das auch in Deutschland kommt. Ich wäre dafür ein heißer Kandidat.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Babyupdate:

Wie weit bin ich: 25. Woche

Bauchumfang: 111 cm (Schnapszahl ;) )

Der beste Moment dieser Woche: ich hab im Schrank noch Kleider entdeckt, die passen :D

Ich vermisse: manchmal meinen Kreislauf. Leider musste ich deswegen gestern recht früh von der Geburtstagsfeier eines sehr guten Freundes wieder verschwinden, aber es war stickig und verraucht, und das hab ich nicht so lange ausgehalten.

Heißhunger auf: Obst und Eis. Ob das am Wetter liegt oder an der Schwangerschaft, kann ich nicht sagen.

Wehwehchen: Blaue Flecken und Schürfwunden an den Knien, nachdem ich mich auf dem Weg in den Garten auf die Nase gelegt hab. Der veränderte Körperschwerpunkt zusammen mit meiner angeborenen Tollpatschigkeit verheißt nix Gutes...

Ich freue mich auf: morgen und den Mini-Moon nächste Woche


Die ursprüngliche Idee dazu stammt von Svenja, ich hab sie bei Nadja gesehen

1 Kommentar:

  1. Der Artikel übers Ertrinken ist sehr interessant. Ich bin 1994 in Belgien selbst fast ertrunken, mein Papa stand unmittelbar neben mir. Eine Welle hatte mich beim Wellenhüpfen umgehauen und ich hatte die Orientierung verloren und die Oberfläche nicht mehr gefunden. Als ich oben war kam schon die nächste Welle und drückte mich runter. Grässlichste Kindheitserinnerung überhaupt.

    Übrigens mag ich deine Artikel-Empfehlungen sehr, ich komme selbst nie ordentlich dazu News-Seiten durch zu gucken, deine Selektion kommt mir da sehr entgegen.

    Ich wünsche euch für morgen alles Gute <3

    AntwortenLöschen