Dienstag, 12. August 2014

Gegessen: gefüllte Auberginen mit Fetacreme

Im Moment könnte ich beim Gang durch die Obst- und Gemüseabteilung im Supermarkt den Einkaufswagen vollladen. Zum einen gibt es grad so viel frisch, weil es die Saison hergibt, zum anderen macht das mein Heißhunger. Und irgendwie ist ja so'n Heißhunger auf Obst und Gemüse auch besser als auf Schokolade und Chips, oder?

Das Dumme ist eben, wenn man sich den Wagen vollädt mit Dingen, die man grad appetitlich findet, muss man hinterher auch schauen, was man damit macht. In meinem Fall hat die aktuelle Lecker-Ausgabe geholfen:

gefüllte Auberginen mit Fetacreme

2 kleine Auberginen
1 rote Paprika
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
250g gemischtes Hackfleisch
Tomatenmark
200 g Feta
1 Becher Schmand
frischer Thymian

die Auberginen putzen, halbieren und mit einem Löffel etwas (nicht zu tief!) aushöhlen. Anschließend salzen und beiseite stellen.

Paprika putzen und zusammen mit dem Auberginenfleisch fein würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Das Hackfleisch in der Pfanne anbraten, Paprika, Aubeginenfleisch, Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und alles ein paar Minuten lang zusammen braten. Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Paprikapulver würzen. Ca. 1 EL Tomatenmark unterrühren und anschwitzen, dann 1/4 l Wasser dazugeben und alles ein paar Minuten köcheln lassen.

Die Auberginen mit Küchenpapier abtupfen und in einer Pfanne von beiden Seiten anbraten. 3/4 des Feta in den Schmand bröckeln und gut vermischen, Thymian waschen, trockenschütteln und von den Stielen zupfen.

Die Auberginenhälften auf ein Backblech setzen und mit der Hackmasse füllen. Bei 175°C im vorgeheizten Ofen 20-25 Minuten backen. Nach der Hälfte der Zeit die Fetacreme auf die Auberginen geben, den restlichen Feta und den Thymian darüber streuen und alles zu Ende backen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen