Sonntag, 5. April 2015

*Wochenrückblick*

Gesehen Mockingjay Teil 1. Ich mag ja erste Teile von letzten Teilen eigentlich nicht sehen, wenn ich nicht den zweiten teil gleich auch gucken kann. Aber die bessere Hälfte hats mitgebracht und ich muss sagen, auch als Einzelteil lohnenswert.

Gelesen Schnall Dich an, sonst stirbt ein Einhorn hab ich zu Ende gelesen. Jetzt suche ich mir was neues...

Gehört Die drei Fragezeichen - Dreckiger Deal (Folge 72). Den ehemaligen farbigen Bürgerrechtler "Malcolm King" zu nennen, find ich schon ziemlich subtil. Ich frag mich immer, ob man solche Anspielungen unterbringt, um auch andere Zielgruppen anzusprechen, oder einfach aus Spaß? Denn die eigentliche Zielgruppe wird das glaube ich nicht verstehen...

1Live ist 20 Jahre alt geworden und hat seine Hörer die besten Lieder der letzten 20 Jahre abstimmen lassen. Neben Überraschungen (Bohemian Rhapsody, Highway to Hell) gab es natürlich viel aus meiner Teeniezeit, und ich bin durch die Wohnung gehüpft (Narcotic) und habe lauthals mitgesungen (ganz, ganz viel!). Dankenswerterweise hat auch wieder jemand eine Spotify-Liste draus gebaut. Und: Mashup Germany hat einen Mashup draus gebaut...



nicht so schön war, dass ich hörte, wie mein Kaninchen vor Angst schrie. Er hat sich beim Haken schlagen mit der Hinterpfote im Gehege verfangen und kam nicht mehr los. Dafür, dass die Tiere sonst gar keine Geräusche von sich geben, ist das schon ziemlich fies, das geht durch Mark und Bein.

Gegessen Lasagne, von der besseren Hälfte gemacht. War wirklich lecker. Pizza beim Umbausamstag. Chinesisch beim Kolleginnenbesuch.

Geärgert über meine Bank, eine DaWanda-Verkäuferin und mich selber.

Gepflanzt einige Blumenzwiebeln, Azalee, Erdbeeren, Wandelröschen und Fingerkraut

Getan Büros aus-, auf- und umgeräumt

das Spalier in den Garten gestellt. Jetzt kann der Wein-Kiwi-Brombeer-Knoten auch vernünftig wachsen. Zu tun ist aber immer noch genug: Grill zusammenbauen, Pavillon herrichten und Möbel aus dem Keller holen. Aber noch ist ja ein bisschen Zeit...



vier T-Shirts für das Glückskind zugeschnitten. Und nur eines genäht bekommen (das ist aber auch schon wieder in der Wäsche, deswegen kein Foto ;) )



Geklickt Lilly hat Magic Chocolate Cake gebacken

Vera hat Spätzlefrittata mit Bärlauch und Kräuterseitlingen gemacht

Kinderdok macht sich Gedanken über die Schweigepflicht

Marsha regt sich über Autofahrer auf. In Punkt 1 hab ich diese Woche noch ein Rentnerpaar angepöbelt darauf hingewiesen, dass sie ihr Baby wohl im Auto vergessen haben...

Jule schreibt über den Gebärdensprachdolmetscher vom schwedischen ESC-Beitrag (hier bei Youtube)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Glückskind-Update:


20 Wochen Baby sein:

Lieblingsbeschäftigung: schlafen, weil krank

Mama- oder Papakind: Mamakind

Das mag ich: diese Woche ist das arg schwankend.

Das mag ich gar nicht: Husten und Halsweh. Und Tee neuerdings auch nicht mehr.

Das ist neu: rumdrehen vom Rücken auf den Bauch klappt jetzt gut, nur zurück nicht mehr :D


20 Wochen Mama sein:

Neue Erkenntnisse: viel schlimmer als das weinerliche Kind ist das Mitleiden, weil es offensichtlich Schmerzen hat.

Nächte/Schlaf: man gewöhnt sich wieder an den Schlafmangel

Schreckmoment: als das Kind ausgerechnet im Türrahmen den Kopf nach hinten geworfen und getroffen hat.

Dafür fehlt die Zeit: da die bessere Hälfte grad Urlaub hat, haben wir eigentlich alle Zeit der Welt oder können uns gut aufteilen.

Der glücklichste Moment: wenn er trotz seiner Erkältung spielt und lacht.

Das macht Mama glücklich: Zeit mit Papa und Kind

Alles Liebe ♥︎

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen