Donnerstag, 23. Juli 2015

Sommer nervt.

Ich bin ziemlich genervt von diesem "Sommer". Allein die Tatsache, dass wir hier ständig Temperaturschwankungen von 10 Grad über zwei Tage ausgesetzt sind, und es dauernd regnet und damit schon 22 Grad vorher subtropisches Klima erzeugen, macht mich mürbe und schlägt sich auf meine Stimmung nieder.



Noch schlimmer ist allerdings die Tatsache, dass mir meine Sommerklamotten einfach nicht passen. Jeder Tag, für den Temperaturen über 25 Grad angekündigt werden, beginnt mit großem Klamottenfrust: Hosen passen, aber aus den Oberteilen bin ich einfach in jede Richtung "rausgewachsen". Manchmal lässt sich die Optik durch "Lagenlook" verbessern, aber das macht die Temperatursituation auch nicht besser - ein Hoch auf die Klimaanlage...

Letztes Jahr um diese Zeit habe ich Umstandsklamotten getragen. Jetzt trage ich Schwangerschafts-Restkilos, und zwar leider gar nicht so wenige. Ich gehöre nämlich zu den anscheinend wenigen Frauen, denen das Stillen gewichtsmäßig so gar nichts gebracht hat (wobei: so wenige können das nicht sein, mir fallen im direkten Umfeld so einige ein).

Die Kilos müssen also weg, denn neue Klamotten kaufen macht mir zwar Spaß, aber nur, wenn der Grund ist, dass die alten zu groß geworden sind, nicht weil sie zu klein sind...

Aber genau deswegen weigere ich mich auch, jetzt noch neue Sommerklamotten zu kaufen. Nächstes Jahr passen die dann (hoffentlich) auch nicht mehr - aber wir wissen alle, das geht nicht mal eben. Insgesamt ist mein erstes Ziel, das letzte Vorschwangerschaftsgewicht zurückzubekommen, das mich ja vorher auch schon einiges an Disziplin gekostet hat - ich war ja gerade erst von ungefähr da hergekommen, wo ich jetzt wieder bin. Danach will ich dann auch das Vorschwangerschaftsabnehmziel wieder anpeilen. Insgesamt hab ich da 18 Kilo vor mir.

Im Moment hoffe ich dann also einfach, dass dieser Sommer weiter bei maximal 25 Grad rumdümpelt, dann kann ich einfach weiter meine weiteren Blusen tragen. Die Herren Ben, Jerry und Alberto und Mama Miracoli (bzw. deren Lieblingsgerichte - ich kann sowohl Pizza als auch Nudeln durchaus ohne Fertigpackung herstellen ;) ) haben fürs Erste Hausverbot. Immerhin machen es die Temperaturen leicht, sich auf Salat zu beschränken. Bis jetzt klappt das ganz gut.

Die bessere Hälfte will übrigens auch abnehmen, also isst mir hier wenigstens keiner Chips und Schokolade vor...

1 Kommentar:

  1. Beim ersten Kind hat Abnehmen wegen Stillen auch nicht geklappt. Beim zweiten Kind hingegen schon. Lag wahrscheinlich an dem Stress, den ich dann mit einem Säugling und einer Dreijährigen hatte. ;)

    Ich drücke Dir die Daumen.

    LG

    AntwortenLöschen